Fast Track Innovating Camp 2019

Am 20. November 2019 fand das »Fast Track Innovating Camp 2019« im Mobility Innovation Lab des Fraunhofer IAO im Rahmen des Leistungszentrums Mass Personalization statt, bei dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beeindruckende Ergebnisse erzielten.

Die Besonderheit beim «Fast Track Innovating« besteht darin, durch Verwendung von Open-Source-Komponenten und durch die Zusammenarbeit mit Digital Natives, denen digitale Technologien vertraut sind, die Ideenentwicklung um Digitalisierungsaspekte anzureichern. So wurden hochwertige Kommunikationsprototypen mit wenig Aufwand und hohem Tempo entwickelt. Gleichzeitig förderte der Einsatz dieser Methode das Mindset »Einfach mal machen« sowie den Team-Spirit.

An diesem Tag wurden Lösungen aus Nutzerperspektive zu zwei Herausforderungen entwickelt. Einerseits wurde die Fragestellung »Wie können Berufspendler möglichst zeiteffizient von A nach B kommen?« angegangen. Andererseits wurde die Herausforderung »Wie kann Wandern auch im hohen Alter ermöglicht werden, ohne an Qualität zu verlieren?« behandelt. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern standen dabei unter anderem Prototyping-Werkzeuge des Leistungszentrums Mass Personalization zur Verfügung.

Die personenbezogene Aufgabenstellung und die nutzerbezogene Konkretisierung führten bei allen Gruppen zu Lösungen, die starke Personalisierungsmerkmale enthalten. Mit »Fast Track Innovating« entstanden schließlich funktionierende Prototypen, die die Teams zum Abschluss mit Begeisterung präsentierten.

Dieses neue Format zeigt, dass sich personalisierte Lösungen mit der eingesetzten Methode organisch ergeben, ohne dass die Teilnehmer auf Personalisierung fixiert werden. Insbesondere die Kombination mit Künstlicher Intelligenz führt zu zukunftsorientierten adaptiven Lösungen, die die Personalisierung von Produkten nach dem Stuttgarter Modell hervorragend unterstützen.