Beitrag des Leistungszentrums bei der CIRP 2019 in Portugal

Frederik Wulle und Colin Reiff (ISW, Universität Stuttgart) und Florian Strieg (Fraunhofer IPA) vertraten bei der CIRP Design 2019 in Portugal das Leistungszentrum im Themenbereich Additive Produktion. Colin Reiff stellte ein Paper mit dem Titel »Model for the Client-Oriented Selection of Additive Manufacturing Infrastructure based on Information gathered from Production Networks« vor. Die Autoren sind Wulle, Reiff und Strieg sowie Professor Oliver Riedel (Institutsleitung ISW).

Am Leistungszentrum Mass Personalization forscht im Rahmen von Pilotprojekt 2 die Arbeitsgruppe »Additiv« zu additiven Fertigungsverfahren.

Colin Reiff und Frederik Wulle bei der Konferenz

Die Internationale Akademie für Produktionstechnik CIRP organisiert die Konferenz CIRP Design jährlich an wechselnden Standorten. In diesem Jahr lag der Fokus der Veranstaltung auf Fortschritten und Forschungsergebnissen im Bereich Design und Technik für die Produktentwicklung.

CIRP hat rund 600 Mitglieder aus Wissenschaft und Industrie, die sich durch Spitzenleistungen in der Forschung hervorgetan haben. Ziel der Akadmie ist es, ein internationales Netzwerk von Wissenschaftlern und Industrie aufzubauen, um deren Wissen und Erkenntnisse zu bündeln.  

https://www.cirpdesign2019.org/